Skip to main content

Alle Porsche gehören auf die Straße und viele auf die Rennstrecke, doch einige können auch noch ins Gelände.

Bodenfreiheit, Böschungswinkel, Wattiefe, Rampenwinkel und Achsverschränkung.

Mit denen, für diese Begriffe Fremdwörter oder schon sehr vertraut waren, begaben wir uns am 19.04.2014 zum Offroadpark Fursten Forest um auszuprobieren, was ihr Offroad-Porsche kann. Dort trafen wir auf hervoragende Verhältnisse um mit unseren Cayennes und den "richtigen" Gelädewagen, die einige Mitglieder mitbrachten, dahin zu fahren wo noch nie einer von uns war...

Das Gelände bieten eine Palette an Offroaderfahrungen an, die sowohl für ungeübte als auch für Profis geeignet sind. Neben Waldwegen, Sand und Matsch gab es auch Wasser, Schlamm, Wippen und Asphalt sowie Berge und Kuppen, die bezwungen werden wollten.

Erst waren wir Exoten mit unseren Cayennes, aber nach und nach sahen auch die anderen Besucher, was das Fahrzeug kann und wir wurden durchaus öfter mal fotografiert als manch anderes Fahrzeug.

Abgesehen davon, dass unsere Fahrzeuge deutlich schmutziger zurückfuhren als sie ankamen, hatten wir keine Schäden zu beklagen. Die Reinigung kann vor Ort schon mal grob vorgenommen werden. Den Rest erledigt dann die Waschanlage zu Hause.

Der Tag im Offroadpark ging viel zu schnell zu Ende und so werden wir sicherlich den einen oder anderen Tag dafür reservieren, uns dort noch mal umzusehen, denn wir haben noch nicht alles ausprobiert. Und im Winter ist es dort dann auch noch mal anders.

Einige Eindrücke von diesem Tag können in unserer Bildergalerie entnommen werden.


22.04.2014

Mit Porsche Club Wuppertal e.V. verbinden